Kennt ihr das, wenn ihr jemanden so gerne um euch habt, dass ihr deren ganz eigenen Duft am liebsten in einem Flacon einfangen und beim Gedanken an diesen lieben Menschen wie ein Parfum auftragen wollt, um all die schönen Momente, die wohligen Erinnerungen und die melancholischen Regungen eurer selbst, die ihr mit dieser Person verbindet, in ein und dem selben Augenblick zu erfahren, um euch ganz in diesem Meer der Gefühle, Irrungen und Wirrungen treiben zu lassen, ehe ihr mit einem zarten Schauer aus diesem Traum erwacht, und feststellt, dass dieser schon längst Wirklichkeit geworden ist und euer Herz und euer Leben jede Sekunde aufs Neue glockenklar erklingen und -scheinen lässt?

Ich, glaube ich, nicht.

Advertisements